R.I.P karsten martin

Willkommen


Im 13.Jahrhundert lebte in Vietnam König Tran-Thai-Tong ;im Khoa Hu-Luc

(Lehrenüber Leerheit)fasste er seine Betrachtung in folgende Worte :

Einst glühende Wangen und rote Lippen, Heute nun kalte Asche und weiße Knochen.

 Stellung und Ruhm,wenn auch unübertroffen,

 sind doch nur Teil eines langen Traums.

 Wie reich und edel du auch bist,

 Du bist trotz allem unbeständig.


About Us



                                  R.I.P

                      KARSTEN MARTIN

                          HANNOVER

                       STATIONEN DES         

                             LEBENS.*

Internetpräsens von Karsten Martin ( geboren 13.04.1964 , gestorben 23.03.2015 )

Leider kommst du zu spät zu mir. Ein Leben voller Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit liegt hinter mir.

Ein großes Dankeschön allen meinen Freunden und Weggefährten für euer positives Karma ,welches wir zusammer erlebten , vermehrten und weiter in uns tragen werden.

Rechtschaffen und zuverlässig war ich ein Leben lang. Verabscheut bis in den Tod habe ich die Gier und die Dummheit, derer, die mit und um mich lebten.

(* Kröpcke, Aegi ,Königsworther Platz)

Read More

Das letzte Projekt

Latest Projects

 Eifersüchtig,stolz,dich klammernd an ein Selbst,

 doch dieses Selbst ist allzeit Leer.

 Kraftvoll, fähig und erfolgreich,

doch liegt darin keine letzte Wahrheit.

Warum unterscheiden zwischen Alt und Jung,

 da doch die vier Elemente auseinanderfallen ?


Read More

Technologies ; Lehre und Leere

 Risse zerfressen selbst Berge,

 der Held ist sehr viel früher tot.

 Das dunkle Haar auf unserem Kopf- kaum gewachsen,

 ist es auch schon weiß.

Kaum verklungen die guten Wünsche zu unserer Geburt,

da beginnt schon die Trauer um unseren Tod.

Dies sechs Fuß hohe Skelett bleicher Knochen,

wie ist es doch um Reichtum bemüht.

 Diese Hülle von Haut,gefüllt mit Blut,

 leidet Jahr um Jahr, nur weil sie festhält. 



Read More